Erfolg mit Galvanotechnik

Ein Leitsatz der verbindet

Aus Tradition wird Innovation. Die langjährige Erfahrung im Bereich der Metallveredlung und eine innovative Weiterentwicklung bestehender Verfahren zeichnen die Rieger Metallveredlung GmbH & Co. KG aus. Mit unseren über 60 Jahren Know-how auf dem Gebiet der Galvanotechnik und geschulten Mitarbeitern sind wir stets bereit neue Wege und Lösungen für und mit unseren Kunden zu finden. Das in der zweiten Generation geführte Unternehmen verbindet traditionelle Galvanotechnik mit modernster Technologie und Anlagentechnik.

Vielseitige Produktionsanlagen für jede Herausforderung

Um das umfangreiche Leistungsspektrum zu erfüllen setzen wir bei Rieger auf eine Kombination aus traditioneller Handarbeit und hochinnovativen vollautomatischen Anlagen. In der Handgruppe, der Hartchromanlage und im Polierraum wird noch handwerklich gearbeitet. Der Vorteil dieser Anlagen ist die Flexibilität und die Möglichkeit jederzeit in den Prozess einzugreifen und somit Parameter zu verändern. Bei den Automaten 1 und 2 handelt es sich um hochmoderne Eloxalanlagen die vollautomatisch laufen und im Bereich des Automat 2 an eine vollautomatische prüf- und Verpackungsanlage gekoppelt sind. Hier handelt es sich um eine weltweite Neuheit und eine technische Innovation aus dem Hause Rieger.

Für Schüttgut befindet sich als Trommelanlage der Automat 3 im Einsatz und der hochmoderne und effektive Automat 4 ist der ‚Allrounder‘ der die komplette Bandbreite des bei Rieger verfügbaren Portfolios abdeckt. Ergänzt werden diese Anlagen durch Vor- oder nachgelagerte Arbeitsschritte, so dass Sie bei Rieger alles aus einer Hand bekommen. Mit dieser Technik garantieren wir Ihnen glänzende Ergebnisse.

Über 40 gute Gründe mit Rieger zu arbeiten

Ob in der Produktion, im Auftragszentrum, in der Qualitätssicherung oder dem Versand es übernimmt immer einer unserer über 40 Mitarbeiter Verantwortung. Diese Mitarbeiter geben jeden Tag ihr Bestes um die Herausforderungen und Wünsche unserer Kunden zu erfüllen. Damit dies in Zukunft so bleibt wird großen Wert auf die Aus- und Weiterbildung der Mitarbeiter gelegt. Als anerkannter IHK-Ausbildungsbetrieb geben wir dem Nachwuchs eine große Chance und beugen dem Fachkräftemangel effektiv vor.

Innovativ und zukunftsorientiert

Als zukunftsorientiertes Unternehmen legen wir besonders viel Wert auf Aktualität und Innovation. Aus diesem Grund sind wir Mitglied in verschiedenen Vereinen und Institutionen aus der Metallveredlungsbranche.


Ausbildung

bei der Rieger Metallveredlung GmbH & Co. KG

Als zukunftsorientiertes Unternehmen legen wir sehr viel Wert auf die Ausbildung kompetenter Fachkräfte in unserem Betrieb. Von der Ausbildung im Bereich der Oberflächenbeschichtung über die Ausbildung in kaufmännischen Berufsfeldern sind wir in der Lage verschiedene Berufsbilder fachgerecht und mit bestem Know-How auszubilden. Verschaffen Sie sich einen Überblick über unsere aktuellen Ausbildungsangebote und senden Sie Ihre Bewerbung an info@rieger-mv.de oder per Post an Rieger Metallveredlung GmbH & Co. KG, Riedstraße 1, 89555 Steinheim am Albuch.

Die Tätigkeit im Überblick:

Oberflächenbeschichter/-innen stellen mit unterschiedlichen Verfahren und Techniken metallische Überzüge auf Metallen oder Kunststoffen her. Oberflächenbeschichter/-innen arbeiten hauptsächlich in industriellen und handwerklichen Betrieben, die Werkstückflächen mit metallischen Überzügen versehen. Dies können z.B. Galvanisierwerkstätten oder Feuerverzinkereien sein. Darüber hinaus können sie z.B. in den Galvanikabteilungen der Kfz-Zulieferindustrie, in Unternehmen und Zulieferern der Luft- und Raumfahrt, der Leiterplattenfertigung und der Schrauben- und Werkzeugfertigung tätig sein.

Die Ausbildung im Überblick:

Oberflächenbeschichter/-in ist ein anerkannter Ausbildungsberuf nach dem Berufsbildungsgesetz (BbiG) und der Handwerksordnung (HwO). Diese bundesweit geregelte 3-jährige Ausbildung wird in Industrie und Handwerk angeboten.

Weitere Informationen finden Sie hier:

Bundesagentur für Arbeit

Die Tätigkeit im Überblick:

Industriekaufleute befassen sich in Unternehmen aller Branchen mit kaufmännisch-betriebswirtschaftlichen Aufgabenbereichen wie Materialwirtschaft, Vertrieb und Marketing, Personal- sowie Finanz- und Rechnungswesen. Industriekaufleute arbeiten in Unternehmen nahezu aller Wirtschaftsbereiche, z.B. In der Elektro-, Fahrzeug- oder Textilindustrie.

Die Ausbildung im Überblick:

Industriekauffrau/-mann ist ein anerkannter Ausbildungsberuf nach dem Berufsbildungsgesetz (BbiG). Diese bundesweit geregelte 3-jährige Ausbildung wird in Industrie und Handwerk angeboten. Auch eine schulische Ausbildung ist möglich.

Weitere Informationen finden Sie hier:

Bundesagentur für Arbeit

Die Tätigkeit im Überblick:

Kaufleute für Büromanagement organisieren und bearbeiten bürowirtschaftliche Aufgaben. Außerdem erledigen sie kaufmännische Tätigkeiten in Bereichen wie Auftragsbearbeitung, Beschaffung, Rechnungswesen, Marketing und Personalverwaltung.

Kaufleute für Büromanagement finden Beschäftigung in Unternehmen nahezu aller Wirtschaftsbereiche.

Die Ausbildung im Überblick:

Kaufmann/-frau für Büromanagement ist ein 3-jähriger anerkannter Ausbildungsberuf in Industrie und Handel, im Handwerk und im öffentlichen Dienst.

Die Ausbildung wird durch Wahlqualifikationen vertieft, je nach Ausbildungsbetrieb z.B.:

  • Auftragssteuerung und -koordination
  • Kaufmännische Steuerung und Kontrolle
  • Kaufmännische Abläufe in kleinen und mittleren Unternehmen
  • Einkauf und Logistik
  • Marketing und Vertrieb
  • Personalwirtschaft
  • Assistenz und Sekretariat
  • Öffentlichkeitsarbeit und Veranstaltungsmanagement
  • Verwaltung und Recht
  • Öffentliche Finanzwirtschaft

Weitere Informationen finden Sie hier:

Bundesagentur für Arbeit

Die Firmengeschichte

der Rieger Metallveredlung GmbH & Co. KG

2017

Reauditierung der Zertifikate ISO 14001:2015 und ISO 9001:2008. Neuauditierung des Zertifikat ISO TS 16949:2009.

2015

Umfirmierung von „Franz Rieger Metallveredlung e. K.“ zu „Rieger Metallveredlung GmbH & Co. KG“ .

2013

Die Prüf- und Verpackungsanlage für Lenkgehäuse wird installiert. Diese markiert einen weiteren Meilenstein, da die dort eingesetzte Prüftechnik mittels Laser und Kameras einzigartig ist in diesem Bereich.

2008

Die Zertifizierung des Umweltmanagementsystem erfolgt gemäß DIN EN ISO 14001.

2003

Das 50-jährige Jubiläum wurde gefeiert.

1997

Ein Generationenwechsel findet statt. Franz X. Rieger übergibt die Geschäftsführung an seinen Sohn A. Franz Rieger. Im selben Jahr wird das Qualitätsmanagementsystem gemäß DIN EN ISO 9001 eingeführt und zertifiziert.

1990

Die Ozon-Abwasserbehandlungsanlage wird in Betrieb genommen. Diese Anlage stellt ein europäisches Pilotprojekt dar.

1988

Franz X. Rieger nimmt den „Dr. Rudolf-Ebert-Preis“ für innovative Forschungen auf dem Gebiet der Galvanik entgegen.

1978

Das 25-jährige Jubiläum wurde gefeiert.

1953

Franz X. Rieger gründete in Heidenheim an der Brenz, in einem umgebauten Hühnerstall die „Galvanische Anstalt“. Sieben Jahre später wurde der Neubau im Nachbarort Steinheim bezogen. Ende der 70iger Jahre war die Rieger Metallveredlung vom handwerklichen zu einem industriellen Betrieb gewachsen.

Rieger Metallveredlung Firmengebäude

Heutiges Firmengebäude

Rieger Metallveredlung Firmengebäude

Firmengebäude 1978

Rieger Metallveredlung Firmengebäude

Firmengebäude 1953


Der Rieger-Blog

erfahren Sie regelmäßig spannende Details über die Metallveredlung

Rieger Metallveredlung Blog

Interessantes über verschiedene Veredlungsverfahren

Ein regelmäßiger Blick in den Rieger-Blog lohnt sich!

zum Blog



copyright © 2017  ·  Rieger Metallveredlung GmbH, Steinheim – Deutschland  ·  Alle Rechte vorbehalten.

AGB‘s   ·   Datenschutz   ·   Impressum