Stellenausschreibungen

bei der Rieger Metallveredlung GmbH & Co. KG

Die Firma Rieger Metallveredlung GmbH & Co. KG versteht sich als ein flexibles und kompetentes Unternehmen in der Metallveredelungsbranche. Mit über 60 Jahren Erfahrung im Bereich Galvanik sind wir ein zukunftsorientierter und beständiger Partner für Kunden aus der Automobil-, Elektro- und Armaturenbranche. Als mittelständisches Familienunternehmen ist es uns gelungen die Weichen in Richtung Industrie 4.0 zu stellen und blicken in eine erfolgreiche Zukunft.

Ihr Aufgabenfeld:

  • Galvanische und mechanische Oberflächenbearbeitung
  • Unterstützung von Fachkräften bei Maschinenbedienung
  • Qualitätskontrolle (einfache Kontrolltätigkeit)

Was wir erwarten:

  • Sie besitzen handwerkliches Geschick
  • Sie haben grundlegende Kenntnisse in der Metallbearbeitung und/oder Metallveredelung
  • Deutsch in Wort und Schrift
  • Bereitschaft zur Schichtarbeit (bis 3-Schicht)
  • Staplerschein wünschenswert
  • PKW - Führerschein

Was Sie erwarten können:

  • Ein dynamisches und offenes Team
  • Leistungsgerechte Entlohnung

Haben wir Ihr Interesse geweckt? Dann schicken Sie Ihre Unterlagen an folgende Adresse:

Rieger Metallveredlung GmbH & Co. KG
Riedstrasse 1
89555 Steinheim

Oder per Mail an: info@rieger-mv.de


Ausbildung

bei der Rieger Metallveredlung GmbH & Co. KG

Als zukunftsorientiertes Unternehmen legen wir sehr viel Wert auf die Ausbildung kompetenter Fachkräfte in unserem Betrieb. Von der Ausbildung im Bereich der Oberflächenbeschichtung über die Ausbildung in kaufmännischen Berufsfeldern sind wir in der Lage verschiedene Berufsbilder fachgerecht und mit bestem Know-How auszubilden. Verschaffen Sie sich einen Überblick über unsere aktuellen Ausbildungsangebote und senden Sie Ihre Bewerbung an info@rieger-mv.de oder per Post an Rieger Metallveredlung GmbH & Co. KG, Riedstraße 1, 89555 Steinheim am Albuch.

Die Tätigkeit im Überblick:

Oberflächenbeschichter/-innen stellen mit unterschiedlichen Verfahren und Techniken metallische Überzüge auf Metallen oder Kunststoffen her. Oberflächenbeschichter/-innen arbeiten hauptsächlich in industriellen und handwerklichen Betrieben, die Werkstückflächen mit metallischen Überzügen versehen. Dies können z.B. Galvanisierwerkstätten oder Feuerverzinkereien sein. Darüber hinaus können sie z.B. in den Galvanikabteilungen der Kfz-Zulieferindustrie, in Unternehmen und Zulieferern der Luft- und Raumfahrt, der Leiterplattenfertigung und der Schrauben- und Werkzeugfertigung tätig sein.

Die Ausbildung im Überblick:

Oberflächenbeschichter/-in ist ein anerkannter Ausbildungsberuf nach dem Berufsbildungsgesetz (BbiG) und der Handwerksordnung (HwO). Diese bundesweit geregelte 3-jährige Ausbildung wird in Industrie und Handwerk angeboten.

Weitere Informationen finden Sie hier:

Bundesagentur für Arbeit

Die Tätigkeit im Überblick:

Industriekaufleute befassen sich in Unternehmen aller Branchen mit kaufmännisch-betriebswirtschaftlichen Aufgabenbereichen wie Materialwirtschaft, Vertrieb und Marketing, Personal- sowie Finanz- und Rechnungswesen. Industriekaufleute arbeiten in Unternehmen nahezu aller Wirtschaftsbereiche, z.B. In der Elektro-, Fahrzeug- oder Textilindustrie.

Die Ausbildung im Überblick:

Industriekauffrau/-mann ist ein anerkannter Ausbildungsberuf nach dem Berufsbildungsgesetz (BbiG). Diese bundesweit geregelte 3-jährige Ausbildung wird in Industrie und Handwerk angeboten. Auch eine schulische Ausbildung ist möglich.

Weitere Informationen finden Sie hier:

Bundesagentur für Arbeit

Die Tätigkeit im Überblick:

Kaufleute für Büromanagement organisieren und bearbeiten bürowirtschaftliche Aufgaben. Außerdem erledigen sie kaufmännische Tätigkeiten in Bereichen wie Auftragsbearbeitung, Beschaffung, Rechnungswesen, Marketing und Personalverwaltung.

Kaufleute für Büromanagement finden Beschäftigung in Unternehmen nahezu aller Wirtschaftsbereiche.

Die Ausbildung im Überblick:

Kaufmann/-frau für Büromanagement ist ein 3-jähriger anerkannter Ausbildungsberuf in Industrie und Handel, im Handwerk und im öffentlichen Dienst.

Die Ausbildung wird durch Wahlqualifikationen vertieft, je nach Ausbildungsbetrieb z.B.:

  • Auftragssteuerung und -koordination
  • Kaufmännische Steuerung und Kontrolle
  • Kaufmännische Abläufe in kleinen und mittleren Unternehmen
  • Einkauf und Logistik
  • Marketing und Vertrieb
  • Personalwirtschaft
  • Assistenz und Sekretariat
  • Öffentlichkeitsarbeit und Veranstaltungsmanagement
  • Verwaltung und Recht
  • Öffentliche Finanzwirtschaft

Weitere Informationen finden Sie hier:

Bundesagentur für Arbeit