Aluminium

Der Allrounder unter den Metallen

Durch seine geringe Dichte bei dennoch hoher Festigkeit und durch sein leichtes Gewicht hat Aluminium ein sehr großes Einsatzgebiet. Die gute Verformbarkeit, sowohl im warmen wie auch im kalten Zustand, lässt es sich gut schweißen und schmieden und seine gute Leitfähigkeit von Strom und Wärme machen Aluminium zu einem bevorzugten Rohstoff in der Automobilbranche und der Elektroindustrie. Durch die natürliche Oxidschicht an der Luft ist es von Natur aus korrosionsbeständig.


Schmelzpunkt: 660°C (933°K)
Siedepunkt: 2470°C (2743°K)


Wir bei der Rieger Metallveredlung haben uns vornehmlich auf dieses Metall spezialisiert und sind Experten in der Aluminiumgalvanisierung. Diese Expertise spiegelt sich im Portfolio wieder. Hier können alle Verfahren von Chrom über Nickel, Kupfer, Zinn bis zum Eloxal auf Werkstücke aus unterschiedlichen Aluminiumlegierungen abgeschieden werden.


Da das Einsatzgebiet von Aluminium sehr groß ist sind auch die Anforderungen stark variierend. Durch die Vielfalt unserer Automaten, dem hausinternen Polierraum und unserem fachkundigen Personal sind wir bestens auf diese Anforderungen eingestellt.

Der Prozess im Überblick

Verfahrensbeschreibung

NICAL® ist ein Vorbehandlungsverfahren für Aluminium und seine Legierungen für eine anschließende weitere galvanische Beschichtung. Als weitere galvanische Schicht kann zum Beispiel Glanznickel / Glanzchrom, Zinn, Zink, Gold, Hartchrom aufgebracht werden.

Vorteilhafte Eigenschaften

  • gute Haftfestigkeit der NICAL®-Schicht auf Aluminium
  • durch einfache Aktivierbarkeit ist eine gute Haftfestigkeit der weitergehenden Beschichtung auf der NICAL®-Schicht gewährleistet.
  • anwendbar für eine große Bandbreite von Aluminiumlegierungen
  • durch Wegfall einer Unterkupferung geringere Korrosionsanfälligkeit

Anwendungsgebiete

Sämtliche Bereiche bei denen Aluminium und seine Legierungen mit einer galvanischen Schicht beschichtet werden soll. Sei dies aus dekorativem oder verschleiß und/oder korrosionsschützenden Gründen wie zum Beispiel:

  • Elektroindustrie
  • Maschinenbau
  • Leuchtenindustrie
  • Automobilindustrie
  • und andere